Mittwoch, 18. Januar 2017

Straßenseiten (Muster-Mittwoch 210)





Die Idee zum Straßen-Mustermittwoch kam mir im Herbst, als wir einen herrlichen Sonntag in Utrecht verbracht haben und mir beim langsamen Schlendern durch die schöne Stadt nicht nur die netten Fassaden und schönen Grachten aufgefallen sind, sondern auch die unterschiedlichen Pflasterungen der Straßen.



Dieses unregelmäßige Kopfsteinpflaster dient mir jetzt als Vorlage für einen schnellen Stempel.



Für diesen einfachen Stempel, der keine Genauigkeit erfordert und durchaus etwas brüchig wirken darf – das tun die Steine ja schließlich auch – kann ich auch die Reste des weichen Stempelgummis aufbrauchen, das ich sonst gar nicht so gerne mag.



Und damit schnell noch die nächste Straßenseite im Winterbuch füllen.



Die schwarzen Strukturen sind Gelliprints, aus denen ich das Büchlein gebunden habe. Sieht das jetzt aus wie Schneematsch und Straßendreck? War gar nicht so beabsichtigt.



Vielleicht sind die Straßenseiten auch noch gar nicht fertig. Pflastermuster aus Utrecht habe ich noch reichlich, die könnten noch verarbeitet werden. Und welche Muster habt ihr diese Woche auf der Straße gefunden? Ich bin gespannt. Bitte verlinkt eure Muster in der Liste von letzter Woche, und ein kleiner Kommentar dazu wäre auch schön! Wünsche einen guten Weg!

Mittwoch, 11. Januar 2017

Neue Wege (Muster-Mittwoch 209)


Auf dem Weg in ein neues Musterjahr stolpere ich auf der Straße über Muster, die Schnee und Eis in den vergangenen Jahren im Asphalt hinterlassen haben.

Kurz darauf ist die Straße von einer dicken Schneedecke bedeckt, in die Autoreifen ganz neue Muster drucken.

Mir gefällt die Vorstellung, dass das neue Jahr wie eine unberührte Schneedecke vor uns liegt, und wir Muster und Spuren hindrucken können. Das kommende Jahr wird ein musterhaftes, das kann ich schon versprechen, aber viel mehr kann ich noch nicht verraten. Das geheime Projekt lässt mich im Moment viel mustern, aber ich kann davon noch nichts mittwochs zeigen. Für zusätzliche Mittwochsmuster habe ich derzeit kaum Zeit und Energie.
Auf den Mustermittwoch verzichten will ich natürlich auch nicht, das kann ich euch und mir nicht antun. Also habe ich mir überlegt, dass es weiter ein Monatsmotto geben wird, aber nur noch eine Liste im Monat. Ich selber kann nicht jeden Mittwoch ein neues Muster versprechen, aber wer weiß?

Das Januar-Muster ahnt Ihr nun schon: "Straßen und Wege": Findet Muster auf der Straße, mustert mit Pflastersteinen, Stadtplänen und Landkarten, findet neue Musterwege. Zur Inspiration habe ich ein neues Pinterest-Board mit Straßenmustern gefüllt und ich bin mir sicher, ihr findet auf dem Musterweg noch ganz andere Ideen. 

Eigentlich sollte es auch wieder eine Liste mit Vorschaubildern geben, aber das habe ich immer noch nicht hingekriegt. Vielleicht komme ich im Laufe des Jahres wieder dahin zurück, aber so geht es auch. Dafür gibt es ein Titelbild für die Liste:


Sonntag, 8. Januar 2017

Frei von Stress






Da bin ich wieder, zurück aus dem Winterurlaub, dieses Jahr für mich kein Skiurlaub, deshalb völlig stressfrei.



Ich konnte die Wintersonne genießen, ein wenig das Winterbuch füllen



mit Streuzucker auf Kaiserschmarn, ein wenig an meinem Endlos-Projekt weitersticheln und mich über immer mehr echten Schnee im Laufe der Woche freuen,








die Sonne in Mustern einfangen,



und mich über Schneeblumen wundern.



Zurück zuhause wurde es heute Zeit, dem neuen Kalender einen neuen Deckel zu bauen. Das wird ein tolles spannendes Jahr für mich und meine Familie. Der Kalender füllt sich schon viel zu schnell.



Ich freue mich auf spannende Projekte und nette Begegnungen und wünsche Euch allen ein kreatives, aktives und friedliches Jahr 2017. Neues zum Mustermittwoch gibt es am Mittwoch.

Freitag, 30. Dezember 2016

Kölner Fenster im Dezember (12tel Blick)

27. Dezember 2016, 16:10 Uhr
Zwischen den Jahren ist viel los am Kölner Fenster und im benachbarten Wald. Kurz vor Sonnenuntergang bin ich nicht die einzige mit Kamera. Ein Herr erzählt, er hätte es im Winter einmal geschafft, die untergehende Sonne zwischen den beiden Domtürmen zu erwischen. Das passt am 27. Dezember nicht, zumal Wolken aufziehen. Ein Jogger, der anhält meint, die Stadt könnte Lizenzgebühren für den Blick verlangen. Als ich auf dem Rückweg eine halbe Stunde später nochmal vorbei schaue, kommt mir wieder jemand mit dicker Kamera entgegen. Die Bilder würde ich auch gerne sehen.

4. Dezember 2016, 12:35 Uhr
Am 2. Advent war es schon mal winterlicher. Manchmal ärgere ich mich, dass ich meine Serie nicht mit dem Teleobjekt angefangen habe, jetzt kann ich nicht mehr wechseln. Ich bin ja mit dem Blick noch nicht fertig, bis August sammle ich weiter Stimmungen, Farben und Licht mit Domblick.
Für Januar wünsche ich mir ein weißes Bild und Euch allen einen guten Start ins neue Jahr.



Das waren meine Blicke im September, Oktober und November. 
Viele andere Blicke gibt es jeden Monat bei Tabea.

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Mega Muster (Muster-Mittwoch 208)

Eigentlich mache ich ja gerade Muster-und Blogpause, aber das hier hat meine Tochter (15) mir zu Weihnachten geschenkt, das muss ich einfach zeigen: Ein großes Muster-M!
 
Auf der beiliegenden Karte erklärt sie, was meine Blogleser auch schon wissen:

Ist das nicht schön? Und das war nicht der einzige Glücksmoment an den perfekten Weihnachtstagen.

Nachdem sich das Geschenkpapier-Chaos langsam lichtet, entstehen aus den Resten kleine Collagen im Skizzenbuch, die die Weihnachtstimmung festhalten.



Ich bin dankbar für ein paar ruhige Tage zwischen den Tagen und wünsche Euch allen einen guten Start in ein kreatives neues Musterjahr!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails